Die virtuelle Pharaonin

Virtuelles Museum © Siemens

In acht Städten auf drei Kontinenten eröffnen heute zeitgleich die „Center for Living Memory“ – die ersten global vernetzten Museen, die auf eine gemeinsame Augmented-Reality-Datenbank zurückgreifen. Mit Tausenden von Besuchern stehe ich in der Schlange am Eingang und hole mir meine 3D-Brille, das AR-Pad und die haptischen Handschuhe. Dann nichts wie los in meinen Lieblingsraum, den Ägyptensaal. Außer einigen Skulpturen von Horus und Anubis und einer Nachbildung des Sarkophags der Lieblingsfrau von Ramses II. enthält der Raum keine echten Objekte – doch welche Welt eröffnet sich uns Besuchern dank der Datenbrillen! Wunderschöne Vasen, in die wir sogar hineingreifen können, farbenfrohe Gemälde und Hieroglyphen und Königin Nefertari, die sich aus dem Sarkophag erhebt … alles virtuell und doch so real. »Ich bin die Gemahlin des Großen Königs, die Prinzessin der zwei Reiche«, sagt die Schöne und antwortet geduldig auf unsere Fragen nach dem Leben vor 3.300 Jahren – und sie gestattet uns sogar, die fein gewebten Stoffe des Alten Ägyptens zu berühren.

Virtuelle Museen, die es erlauben, interaktiv und in Echtzeit 3D-Abbildungen aus einer weltweiten Datenbank abzurufen und mit den Objekten über Sprache und Gestik zu kommunizieren, werden im Jahr 2050 nichts Besonderes mehr sein. Denn bereits innerhalb der nächsten 30 Jahre wird die Rechenleistung von Mikrochips ebenso wie ihre Speicherfähigkeit und die Datenübertragungsrate im Mobilfunk und Festnetz noch einmal um das Tausendfache gegenüber heute steigen – die dafür nötigen Techniken werden in den Labors bereits erforscht. Dann werden wir in den 3D-Welten des Internets herumwandern wie heute durch reale Städte. Dieses vollständige Eintauchen in virtuelle Realitäten wird die Welt der Spiele ebenso revolutionieren wie die der Museen, der Fabriken oder die der Schulen und Universitäten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s